Herpesinfektion nach der Permanent Make-Up Behandlung an den Lippen.

Wie kann man Lippenherpes vorbeugen und behandeln.
lippenherpes Wegen des möglichen Auftretens einer HSV-Infektion macht das Permanent Make-Up an den Lippen vielen Angst. Fieberbläschen, die unmittelbar nach der Behandlung auftreten, können ihr Ergebnis beeinflussen. Um das zu vermeiden, empfehle ich meinen Kundinnen eine Prophylaxe durchzuführen. Und selbst wenn sie nicht helfen kann, dürfen Sie nicht verzweifeln. Bei der Korrektur kann man alle Mängel korrigieren.

Warum tritt nach der Permanent Make-Up Behandlung an den Lippen ein Herpes auf und wie kann er das Ergebnis beeinflussen?
Laut Statistik der Weltgesundheitsorganisation sind 70 % der Weltbevölkerung Herpesvirusträger. Und wenn das Immunsystem abgeschwächt ist, brechen Herpesbläschen an den Lippen hervor. Permanent Make-Up stellt eine Art Stressfaktor für die Lippen dar. Denn bei dieser Prozedur durchsticht die Nadel die Haut mehrfach, um die Farbe einzubringen. Als Folge können die Fieberbläschen schon am nächsten Morgen auftreten.

Herpesvirus selbst schadet dem Körper nicht, dennoch kann er die Qualität der durchgeführten Arbeit beeinflussen. Wunden jucken. Sie würden dem Juckreiz gewiss nicht widerstehen können. Das darf man aber in der ersten Woche, solange die Krusten noch nicht abgefallen sind, nicht machen. Beim Lippenherpes trocknen die Wunden während des Heilungsprozesses aus und dabei geht ein Teil des Pigments mit ab.  Lippen werden an dieser Stelle heller erscheinen.

Herpes-Prophylaxe vor der Permanent Make-Up Behandlung.
Sie sollen Ihren Wunsch, schöne, richtig geformte Lippen mit perfektem Farbton zu haben, wegen dieses Problems nicht unterdrücken. Sie können sich vor einer Herpesinfektion schützen, indem Sie eine Herpes-Prophylaxe mit Virostatika durchführen. Hierfür ist das
Präparat Aciclovir gut geeignet.
Aciclovir. Das Präparat blockiert die Synthese der Herpesvirus-DNA. Die Tabletten müssen Sie 2-3 Tage vor und nach der Behandlung einnehmen. Durch die Behandlung lassen sich die Risikofaktoren für eine HSV-Infektion deutlich reduzieren.
Was soll man machen, wenn nach der Permanent Make-Up Behandlung Herpesbläschen an den Lippen aufgetreten sind?
Es gibt auch Situationen, in denen keine Tabletten helfen können, oder die Frau hat einfach nur vergessen, sie einzunehmen. Manche nehmen an, sie werden von solchen Unannehmlichkeiten nicht betroffen sein, weil es bei ihnen noch nie vorgekommen ist. Verfallen Sie nicht in Panik, wenn nun dieser Fall bereits eingetreten ist. Für die Behandlung dieser Beschwerden sind Tabletten und Salben erforderlich.
An der Stelle, an der der Ausschlag begonnen hat, wird das Pigment vom Körper abgestoßen. Es wird eine zweite Korrektur benötigt, damit die Farbe gleichmäßig, ohne Lücken verteilt wird. Aber solange der Herpes noch nicht geheilt wurde, darf die zweite Korrektur des Permanent Make-Ups an den Lippen nicht durchgeführt werden.

Diese Seite verwendet Cookies
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Einverstanden
Details ansehen